Lade Veranstaltungen

Wer langfristig im beruflichen oder privaten Alltag mit Kindern nicht „ausbrennen“, sondern seine Freude und Motivation als Kraftquellen bewahren möchte, benötigt individuell passende Entspannungs-Rituale und Verhaltensweisen, aber auch eine entsprechende innere Haltung zum Umgang mit Stress und eine individuell passende Selbstfürsorge.

Viele Konzepte zur Stressbewältigung und Ressourcenförderung stehen zur Verfügung, es besteht aber die Gefahr, bei der engagierten Umsetzung in die Machbarkeits-Falle zu tappen.

Selbst-FÜR-Sorge ist keine geschickt verpackte Form der Selbstoptimierung. Dahinter steht der Wert, ein natürliches Recht auf das persönliche Wohlergehen zu haben und es allen anderen genauso zuzugestehen.

An diesem praxisorientierten Fortbildungstag gehen wir der Frage nach: Was braucht es, um die eigene ART der Selbstfürsorge zu entwickeln und in den anspruchsvollen Alltag mit Kindern nachhaltig zu integrieren?